Die LASIK Augenlaserkorrektur

Zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit wie Kurz- oder Weitsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung kennt die refraktive Chirurgie heute unterschiedliche Behandlungsansätze. In den vergangenen Jahren hat vor allem die Anzahl von Augenlaserkorrekturen sehr stark zugenommen. Darunter gilt die Behandlungsmethode LASIK (Abkürzung für „Laser in situ Keratomileusis) als eine der am umfassendsten erforschten Methoden, um Personen mit Sehfehler von der Abhängigkeit von Brille und Kontaktlinsen zu befreien. Die behandelnden Ärzte empfehlen diese Methode den meisten ihrer Patienten, denn LASIK gilt als eine sehr sichere und in aller Regel schmerzfreie Behandlungsmethode.

Dank der LASIK können Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen bei den meisten Patienten zuverlässig korrigiert werden. Allerdings muss der Betroffene ein paar wenige Voraussetzungen erfüllen, darunter zum Beispiel: eine gute Augengesundheit (abgesehen von dem Sehfehler), ein Alter von über 18 Jahren und eine stabile Sehstärke. In einer umfassenden Untersuchung der Augen misst der Arzt weitere, für den Behandlungserfolg wichtige Werte, wie etwa die Hornhautdicke, aus und entscheidet dann, welche Korrekturmethode am geeignetsten ist.

Kann eine Augenlaserbehandlung mit LASIK durchgeführt werden, dauert diese nur wenige Minuten pro Auge. Dabei präpariert der behandelnde Augenarzt nach der Verabreichung betäubender Augentropfen einen kleinen Deckel auf der Hornhautoberfläche, den sogenannten Flap. Im Anschluss formt der Laserstrahl das Hornhautgewebe so, dass das Sehen in der Regel ohne weitere Sehhilfe möglich wird. Zuletzt wird der Flap wieder auf die behandelte Fläche platziert und wächst innerhalb kurzer Zeit wieder an.

Die LASIK Augenlaserbehandlung erfolgt ambulant und bereits nach kurzer Zeit kann der Patient die Augenlaserklinik verlassen. Die Sehkraft stellt sich innerhalb weniger Stunden ein und bereits am nächsten Tag können viele Patienten ihren Alltag wieder aufnehmen. Sobald die Nachkontrolle erfolgreich abgeschlossen wurde, können die Patienten ihre neue Freiheit ohne Sehhilfe in vollen Zügen genießen.

(Visited 126 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar