Fünf Dinge, die man vor dem 30. Geburtstag gemacht haben sollte

Template_1129x617_lasik_care

Runde Geburtstage sind immer eine feierliche Angelegenheit. Aber der Wechsel in ein neues Lebensjahrzehnt verursacht bei so manchem auch gleichzeitig ein mulmiges Gefühl im Bauch. Was wird sich in der nun kommenden Dekade ändern? Wie feiere ich meinen nächsten runden Geburtstag und vor allem: mit wem?

Vor allem der Schritt in die 30er bedeutet für viele „richtig“ Erwachsenwerden. Natürlich ist man mit 18 schon volljährig, aber viele von uns werden heute erst in den 30ern sesshaft, heiraten, bekommen Kinder und machen eben die Dinge, die „echte Erwachsene“ tun.

Die, die den großen Sprung in die 30er schon hinter sich haben, bestätigen: Am Ende fühlt sich das Leben nach dem 30. Geburtstag kaum anders an als vorher. Dennoch hat dieser runde Geburtstag eine gewisse Symbolkraft. Daher haben wir uns mal bei Freunden und Kollegen umgehört und die Dinge zusammengestellt, die viele noch vor dem 30. Geburtstag erlebt oder gemacht haben wollen:

  1. Ins Ausland reisen, vielleicht sogar einen anderen Kontinent entdecken. Wir finden: Alle Menschen sollten nach Möglichkeit zumindest einmal im Leben raus aus dem eigenen Umfeld und neue Welten entdecken können. Das ist eine bereichernde Erfahrung – und wenn man sie noch nicht erlebt hat, sollte man es schnellstmöglich tun. Wir empfehlen noch vor dem 30. Geburtstag!
  2. Auf einem Festival tanzen. Spaß garantiert. Am besten zusammen mit guten Freunden gehen und gute Musik in toller Umgebung genießen. Welches Festival man besucht ist eigentlich ganz egal – Hauptsache du magst die Musik!
  3. Einen Extremsport ausprobieren. Fallschirmspringen, Rafting, Tauchen, Bungee Jumping… Die Liste von außergewöhnlichen Erfahrungen ist lang und breit. Wir müssen nur unsere Ängste besiegen und es einfach tun. Wir kennen keinen, der es danach bereut hat – im Gegenteil! An die eigenen Grenzen stoßen ist ein berauschendes Gefühl.
  4. Sich von Brille und Kontaktlinsen verabschieden: Es nervt, sich aufgrund einer Sehschwäche einzuschränken und immer von Brille und Kontaktlinsen abhängig zu sein. Das Wachstum der Augen ist abgeschlossen, die Alterssichtigkeit ist noch weit entfernt. Wenn nicht jetzt, wann dann? Genieße das Leben mit eigenen Augen.
  5. Ängste besiegen. Vielleicht ist dieser Punkt die Zusammenfassung der vorhergehenden Punkte. Oft trauen wir uns nicht, das zu tun, was wir wirklich wollen. Aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, über den eigenen Schatten zu springen und genau das zu tun was wir wollen.

Auf los geht’s los!

(Visited 18 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar