Wie kann man die Alterssichtigkeit testen?

Wie kann man die Alterssichtigkeit testen?

Die Alterssichtigkeit entsteht, wenn im Laufe der Jahre die Linse an Elastizität verliert und somit naheliegende Gegenstände nicht mehr scharf stellen kann. Jeder Mensch hat früher oder später mit dieser wenig beliebten Alterserscheinung zu kämpfen. Zu Beginn kommen die meisten Patienten noch mit einer ab und an verwendeten Lesebrille gut zurecht. Doch innerhalb von 10 Jahren nimmt die Sehkraft in der Nähe dann beständig ab, bis die Linse nicht mehr in der Lage ist, ihre Aufgabe zu übernehmen. Mit einem Sehtest kann man schnell herausfinden, ob man bereits unter der Alterssichtigkeit leidet.

Sehtest Alterssichtigkeit

Mit einem einfachen Test kann man herausfinden, ob die Linse bereits an Elastizität verloren hat. Denn dann kann sie bereits schwerer auf näherliegende Objekte scharf stellen und dies führt vor allem beim Lesen im Nahbereich zu Problemen. Drucken Sie den unten stehenden Text aus und halten Sie ihn circa 35 Zentimeter entfernt vor sich. Natürlich können Sie auch in dieser Entfernung den Text direkt vom Bildschirm ablesen. Bitte beachten Sie, dass dieser Sehtest nur eine erste Orientierung bieten kann und einen umfangreichen Sehtest von einem Augenarzt nicht ersetzen kann.

Wir bei Lasik Care kümmern uns um Ihre Sehkraft – egal in welchem Alter. Wenn wir älter werden, lässt auch unsere Sehkraft in der Nähe nach, denn die Linse kann nicht mehr auf kurze Distanzen scharf stellen. Das nennt man die Alterssichtigkeit.

Wenn Sie bemerken, dass das Lesen im Nahbereich anstrengend wird oder die Buchstaben unscharf sind, empfehlen wir Ihnen, sich einem Sehtest bei einem Arzt zu unterziehen.

Die Alterssichtigkeit kann sehr gut behandelt werden. Bei Lasik Care befreien wir jedes Jahr zahlreiche Patienten in München, Augsburg und Rosenheim von dieser im fortgeschrittenen Alter so typischen Fehlsichtigkeit. .

Wenn Sie diese Zeilen nicht scharf erkennen können, kann es sein, dass Sie bereits unter Alterssichtigkeit leiden. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall einen ausführlichen Sehtest bei einem Augenarzt durchführen zu lassen.

Symptome der Alterssichtigkeit

Häufig bemerken Menschen die ersten Hinweise auf die bereits eintretende Alterssichtigkeit bei ganz alltäglichen Tätigkeiten. Die am häufigsten vorkommenden Symptome der Alterssichtigkeit sind:

  • Schwierigkeiten, naheliegende Gegenstände scharf sehen zu können.
  • Angewohnheit, die Gegenstände oder Texte weiter weg zu halten, um sie besser sehen zu können.
  • Die Probleme tauchen verstärkt bei schlechten Lichtverhältnissen auf. Daher sucht man mehr Lichtquellen, um lesen, schreiben oder nähen zu können.

Die Behandlung der Alterssichtigkeit

In der Vergangenheit wurde die Alterssichtigkeit vor allem mit Lesebrillen korrigiert. Heute entscheiden sich allerdings immer mehr Menschen für eine refraktive Korrektur der Alterssichtigkeit, denn so kann das Problem dauerhaft bekämpft werden. Dabei gibt es zwei Behandlungsansätze: Die Linsenbehandlung, bei der ein Austausch der altersschwachen Linse gegen eine hochfunktionale neue Linse stattfindet oder mittels einer Augenlaserkorrektur, der sogenannten Monovision.

Weitere Vorteile einer chirurgischen Behandlung sind die Möglichkeit, andere bestehende Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung im gleichen Behandlungsschritt mit auszugleichen. Entscheidet man sich für die Linsenbehandlung, schließt man damit auch die Möglichkeit eines eventuell später auftretenden Grünen Stars aus.

(Visited 122 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar