Das beste Alter für eine Augenlaserbehandlung

Viele Patienten berichten uns, welche Gedanken sie im Vorfeld zu ihrer Augenlaserkorrektur hatten. Eigentlich fast immer hören wir dabei die Frage nach dem besten Alter für eine refraktive Behandlung der Augen. Bin ich zu jung? Oder: Bin ich eigentlich schon zu alt? Bis wann lohnt sich denn eigentlich eine Augenlaserkorrektur so richtig? 

Sie werden es schon vermuten: das „beste Alter“ für eine Augenlaserkorrektur gibt es so natürlich nicht. Denn jeder Patient ist unterschiedlich und so auch die Beweggründe für eine Augenlaserbehandlung. Aber es gibt bestimmte Vorgaben, die in der Tat einen gewissen Rahmen für das ideale Alter abstecken.

Wann kann ich frühestens meine Augen lasern lassen?  

Augenlaserkorrekturen werden sinnvollerweise erst ab 18 Jahren durchgeführt. Denn erst ab diesem Alter gilt das Auge in der Regel als vollkommen ausgewachsen. Das muss jedoch ein Arzt genau prüfen. In früheren Jahren ist eine Veränderung der Sehkraft durch Wachstum durchaus möglich. Und so kann es sein, dass die Augen zum Zeitpunkt des Eingriffes scharf sehen können, durch das natürliche Wachstum jedoch wieder Einschränkungen der Sehkraft entstehen.

Viele unsere Patienten sind zwischen 20 und 40 Jahren alt. In diesem Alter sind die Dioptrien üblicherweise sehr stabil und eine sehr aktive Lebensphase beginnt. Zahlreiche Patienten berichten begeistert von ihrer neugewonnen Freiheit ohne Brille und Kontaktlinsen.

Ab wann bin ich für eine Augenlaserkorrektur zu alt?

Die gute Antwort ist: wirklich zu alt sind Sie eigentlich nie! Denn auch in fortgeschrittenem Alter bringt eine Korrektur der Fehlsichtigkeit einiges an gesteigerter Lebensqualität mit sich.  Unabhängig von der individuellen Betrachtung eines jeden Patienten empfehlen wir eine Augenlaserkorrektur bis zu einem Alter von circa 65 Jahren.

Insgesamt muss beachtet werden, dass bei den meisten Menschen ab dem 40. Lebensjahr die Alterssichtigkeit einsetzt. Dann verliert die Augenlinse langsam an Elastizität und somit können die Augen in der Nähe nicht mehr scharf sehen. Die Alterssichtigkeit kann durch eine Augenlaserkorrektur nur bedingt behandelt werden. Doch es gibt Behandlungsformen wie eine Linsenimplantation, die gerade für die Behandlung der Alterssichtigkeit ideal ist.

Was ist außer dem Alter noch entscheidend für eine erfolgreiche Augenlaserkorrektur?

Wichtig für die Durchführung einer Augenlaserkorrektur ist eine stabile Sehkraft. Diese sollte sich seit mindestens einem Jahr nicht verändert haben. Sie sollten sich insgesamt in einem guten Gesundheitszustand befinden und es dürfen keine akuten Augenerkrankungen vorliegen. Zudem dürfen Sie nicht schwanger sein, da durch die Hormonumstellung auch eine Veränderung der Sehkraft möglich ist.

(Visited 212 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar