Darf man mit Kontaktlinsen duschen?

Kontaktlinsen sind für viele Menschen gleichbedeutend mit einem kleinen Stückchen Freiheit. Der Freiheit von einer Brille, die in zahlreichen alltäglichen Situationen einfach lästig ist. Doch leider gehen auch mit dem Tragen von Kontaktlinsen einige einschränkende Vorsichtsmaßnahmen und Empfehlungen zur Nutzung einher. So zum Beispiel ist längeres Arbeiten am Computer mit dem Tragen von Kontaktlinsen kaum zu vereinbaren oder auch ist längst nicht jede Sportart, bei der die Brille stört, mit Kontaktlinsen gut zu meistern. Denken wir nur an das Schwimmen oder Tauchen. Doch auch alltägliche Situationen wie dem Duschen sind sich viele Kontaktlinsenträger nicht sicher, ob sie ihre Linsen im Auge behalten dürfen. Kein Wunder – denn auch in Fachkreisen bestehen hierzu durchaus gegensätzliche Meinungen. In diesem Post versuchen wir, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. 

Duschen mit Kontaktlinsen – ja oder nein?

Eigentlich sollte die Antwort darauf lauten: ja. Denn warum sollten Kontaktlinsen-Träger die Kontaktlinsen, die im Auge ja auch ständig im Kontakt mit Flüssigkeit sind, diese vor dem Duschen oder Baden herausnehmen? Sollte es nicht ausreichend sein, den direkten Kontakt mit Wasser zu vermeiden?

Experten raten jedoch davon ab. Besteht eine Wahlmöglichkeit, sollten wir die Kontaktlinsen vor der Dusche besser herausnehmen. Natürlich ist in unseren Breitengraden das Wasser theoretisch sauber, jedoch kann es dennoch Bakterien und andere ungewünschte Stoffe ins Auge bringen, die zu einer Infektion führen können. Kontaktlinsen schaffen im Auge eine hervorragende Umgebung für das Wachstum von Bakterien, weswegen sich Infektionen deutlich schneller entwickeln können.

Eine Infektion durch das Duschwasser einzufangen ist jedoch eher unwahrscheinlich, wenn auch durchaus möglich. Diejenigen, die daran gewöhnt sind, mit Kontaktlinsen zu duschen, dürfen es daher weiterhin tun. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, die Augen geschlossen zu halten, um den direkten Kontakt mit Wasser oder Seife zu vermeiden.

Kontaktlinsen: Weitere tägliche Vorsichtsmaßnahmen

Abgesehen vom Duschen mit Kontaktlinsen sollten Sie beachten, dass es zahlreiche weitere Aktivitäten gibt, bei denen es in Verbindung mit Kontaktlinsen leicht zu Infektionen oder anderen ungewünschten Nebeneffekten kommen kann:

  • Beim Schwimmen, sei es im Meer oder im Schwimmbad, ist das Tragen von Kontaktlinsen nicht wirklich praktisch. Zunächst hört sich das nach einer guten Lösung an, aber in Wirklichkeit gehen auch hier einige Risiken mit einher. Es ist sehr wahrscheinlich, dass aufspritzendes Wasser in die Augen kommt. Durch zu starkes Reiben können die Kontaktlinsen dann verrutschen oder im schlimmsten Fall aus den Augen fallen. Zudem besteht auch hier die Gefahr einer Infektion durch verunreinigtes Wasser.
    Auf der anderen Seite sind Kontaktlinsen für andere Sportarten wie zum Beispiel Fußball, Tennis oder Basketball sehr wohl geeignet. Denn hier reduzieren sie sogar die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen und sorgen gleichzeitig für klare Sicht.
  • Mit den Kontaktlinsen zu schlafen ist weit verbreitet, aber absolut nicht empfehlenswert. Vor allem bei kurzen Schlafphasen wie etwa einem Mittagsschläfchen oder einem kurzen Einschlafen abends auf dem Sofa tragen viele Personen noch ihre Kontaktlinsen. Aber auch für das kürzeste Schlafen sollte man vorher die Kontaktlinsen herausnehmen. Denn wie zuvor beschrieben sind Kontaktlinsen ohnehin ein wunderbarer Boden für Bakterien – in Verbindung mit geschlossenen Augen entsteht aber ein noch wärmeres Klima, welches unsere Augen noch anfälliger für Infektionen macht. Zudem ist im Schlaf die ausreichende Hydration der Augen nicht unbedingt gegeben, was mit Kontaktlinsen unbedingt vermieden werden sollte, um die oberste Hornhautschicht nicht zu schädigen.
  • Beim Fliegen ist vor allem die Dauer des Aufenthaltes an Bord entscheidend. Auch hier sollte ein Schlafen mit den Kontaktlinsen vermieden werden. Und natürlich sollte man bereits beim Kofferpacken an ein zweites Paar Kontaktlinsen als Ersatz denken plus die entsprechenden Flüssigkeiten und Aufbewahrungsdosen ins Handgepäck stecken, falls ein Wechsel oder Abspülen der Kontaktlinsen während der Reise notwendig werden sollte.
  • Für diejenigen, denen all das zu viele Unannehmlichkeiten sind, empfiehlt sich eine Augenlaserkorrektur beim Spezialisten.
(Visited 1,461 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar