Winterzeit – Stress für die Augen

Weit verbreitet ist die Annahme, dass der Sommer für die Augen die gefährlichste Jahreszeit ist. Aber das stimmt nicht – häufig ist der Winter für die Augen am anstrengendsten. 

Die Luft ist im Winter aufgrund der Heizungen deutlich trockner als im Sommer. Und da wir uns im Winter besonders häufig drinnen aufhalten, sind wir dieser trockenen Luft einen Großteil des Tages ausgesetzt. Dadurch kommt es im Winter leichter zu trockenen Augen, was wiederum zu einer gehäuften Anzahl von Infektionen führen kann. Trockene Augen, medizinisch auch das „Sicca-Syndrom“ (vom Lateinischen sicca = trocken) genannt, ist eine Benetzungsstörung der Augenoberfläche und zeigt sich mit den folgenden Symptomen:

  • Schmerz
  • Brennen
  • Rötung
  • Müde Augen
  • Fremdkörpergefühl
  • Unscharfe Sicht

Wenn Sie diese Symptome spüren, sollten Sie Ihren Augenarzt aufsuchen, der vermutlich eine sehr einfache Behandlung vorschlagen wird: trockene Heizungsluft soweit wie möglich  meiden und befeuchtende Augentropfen nutzen. Bessern sich dadurch die Beschwerden nicht innerhalb weniger Tage, sollten Sie erneut Ihren Augenarzt aufsuchen, um die  Tränenflüssigkeit genauer zu untersuchen.

Eine weitere Gefahrenquelle für unsere Augen im Winter ist, dass wir uns in dieser Jahreszeit weniger häufig die Hände waschen. Dadurch reiben wir uns die Augen mit schmutzigen Händen und erhöhen damit die Gefahr einer Bindehautentzündung. Die Symptome einer Bindehautentzündung sind Jucken, Rötung und Entzündung eines oder beider Augen. Manchmal tritt zudem eine gehäufte Produktion von Tränenflüssigkeit auf. Kinder und ältere Menschen sind häufiger von einer Bindehautentzündung betroffen.

Nicht zuletzt ist die Sonneneinstrahlung im Winter nicht zu unterschätzen. Während wir wie selbstverständlich im Sommer an sonnigen Tagen eine schützende Sonnenbrille aufsetzen, haben wir diese im Winter häufig gar nicht griffbereit. Allerdings kann auch im Winter die UV Strahlung unsere Augen schädigen. Gerade im Schnee und in höheren Lagen ist die Sonneneinstrahlung auch im Winter schädlich für unsere Augen. Daher sollte das Tragen einer Sonnenbrille vor allem beim Wintersport Pflichtprogramm sein.

Egal ob „nur“ trockene Heizungsluft, erhöhte Gefahr einer Bindehautentzündung durch schmutzige Hände oder die schädigende Wirkung des UV Lichts: Schützen Sie Ihre Augen auch im Winter!

(Visited 67 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar