Was muss ich beim Augenlasern im Sommer beachten?

Der Sommer ist der ideale Zeitpunkt, um sich von Brille und Kontaktlinsen zu verabschieden. Denn zu keiner anderen Jahreszeit sind die meisten Menschen so aktiv wie in der warmen Zeit des Jahres. Und gerade dann, wenn wir uns viel im Freien aufhalten, bewegen, Sport treiben, Freunde treffen, usw. fühlen sich viele von Brille und Kontaktlinsen gestört. 

Umso größer der Wow-Effekt, wenn wir plötzlich nach einer Augenlaserbehandlung ohne jegliche Sehhilfe die neu gewonnene Freiheit genießen können. Einige unserer Patienten nutzen auch die freien Tage im Sommer, um sich in Ruhe während ihres Urlaubes behandeln zu lassen. Das ist völlig in Ordnung, wenn auch nicht notwendig: denn nach einer Augenlaserkorrektur sind die meisten Patienten bereits nach wenigen Tagen wieder so fit, dass sie ihren normalen Alltag inklusive Freizeitaktivitäten wieder aufnehmen.

Gibt es bei einer Augenlaserkorrektur in den Sommermonaten etwas zu beachten?

Unabhängig von der Jahreszeit sollten Patienten folgende Vorsichtsmaßnahmen nach einer Augenlaserkorrektur beachten:

  • In den ersten Tagen nach dem Eingriff sollte körperliche Anstrengung vermieden werden.
  • Nach der Augenlaserkorrektur sind die Augen lichtempfindlich. Dies ist völlig normal und das Tragen einer Sonnenbrille schafft hier bereits Abhilfe.
  • In den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff sollte der Patient nicht schwimmen gehen.
  • Die Augentropfen, die der behandelnde Arzt nach dem Eingriff verordnet, sollten gewissenhaft und regelmäßig verwendet werden, um Infektionen oder Unannehmlichkeiten wie trockene Augen zu vermeiden.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen, die unabhängig von der Jahreszeit nach einer Augenlaserkorrektur zu beachten sind, sind keine weiteren Vorsichtsmaßnahmen für eine Augenlaserbehandlung im Sommer einzuhalten.

(Visited 428 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar