So wichtig ist Wasser für unsere Augen

Wir alle wissen, wie wichtig Wasser für die Gesundheit ist. Ohne Wasser könnten wir alle nicht leben. Wir hören regelmäßig, wie wichtig es ist, täglich Wasser zu trinken und was es, neben der Notwendigkeit für die lebenswichtigen Funktionen, unserem Körper zudem noch Gutes tut: es hilft, die Cellulitis zu bekämpfen, spendet der Haut Feuchtigkeit, sorgt für glänzenderes Haar, etc. Aber was genau würde eigentlich unseren Augen passieren, wenn wir kein Wasser trinken würden? 
Das Auge besteht zum Teil aus Wasser – zum Beispiel das Kammerwasser oder der Glaskörper. Fehlt dem Auge Flüssigkeit, kann das physiologische Gleichgewicht im Inneren des Auges nicht mehr aufrecht erhalten werden. Dadurch können Probleme wie der Grüne Star (Glaukom), der Graue Star, die Glaskörperabhebung oder eine Uveitis entstehen.

Daher ist Trinken nicht zuletzt für unsere Augen von großer Bedeutung. Im Folgenden haben wir fünf wichtige Punkte zum Thema Wasser und Trinken zusammengestellt:

1. Täglich sollten wir die empfohlene Flüssigkeitsmenge von 1,5 bis 2 Litern trinken. Nur so können die Augen ausreichend Tränenflüssigkeit bilden, um die Schleimhaut feucht zu halten.
2. Keine Flüssigkeit spendet so viel Feuchtigkeit wie das Wasser. Daher ist Wasser besser als jedes andere Getränk bei Durst geeignet.
3. Wasser ist gleichzeitig ein Schönheits-Trick, um die Augen heller scheinen zu lassen. Bei geröteten Augen hilft schon ein mit kaltem Wasser angefeuchtetes Wattepad, um die Entzündung zu reduzieren.
4. Ausreichend Wasser trinken hilft auch gegen trockene Augen. Denn wenn sich unsere Augen trocken anfühlen, kann das auch ein Zeichen sein, dass unser Körper dehydriert.
5. Wenn wir ein Durstgefühl spüren, ist es eigentlich schon spät: die Dehydration hat bereits begonnen. Daher sollten wir es soweit gar nicht kommen lassen und regelmäßig zum Wasserglas greifen.

(Visited 2,036 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar