Schluss mit Kontaktlinsen-Problemen

Schluss mit Kontaktlinsen-Problemen

Kontaktlinsen ermöglichen Menschen mit Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung ein Leben ohne Brille. Auch bei der Alterssichtigkeit ist das Tragen von speziellen Kontaktlinsen eine Option, trotz eingeschränkter Sehkraft frei von einem Brillengestell auf der Nase das Leben zu genießen.

Strapazen für die Augen

Doch leider ist der Traum von einem Leben ohne Brille für viele Kontaktlinsenträger eine Utopie. Denn auch wenn es heute Kontaktlinsen gibt, die 24 Stunden täglich getragen werden können, vertragen viele Menschen diese nicht. Häufig sind es zu trockene Augen, die zu Beschwerden führen. Ein kratzendes, brennendes Gefühl sowie eine Rötung der Augen ist dann die Folge. Kontaktlinsen beeinflussen zudem die Versorgung der Augen mit ausreichend Sauerstoff. Viele Augenärzte und Optiker empfehlen deshalb, im Idealfall sich täglich einige Stunden, zumindest aber in der Nacht von den Kontaktlinsen zu trennen, damit die Augen sich ausreichend von diesen Strapazen erholen können.

Unfreiwillige Tragepausen

Und genau hier geht das „große Aber“ los: Denn wenn Kontaktlinsenträger mit etwas Glück den Großteil des Tages brillenfrei erleben dürfen, bleibt die Abhängigkeit von der Brille weiterhin bestehen. Teilweise sind es die unfreiwilligen Tragepausen, die die Augen benötigen, um dauerhaft Kontaktlinsen nutzen zu dürfen. Doch auch bei sehr guter Verträglichkeit der Kontaktlinsen, ist eine 100%ige Unabhängigkeit nicht umsetzbar. Bereits am Morgen bleibt bei vielen Menschen weiterhin der Griff zur Brille die erste Tat des Tages. Auch wenn der Weg zum Kontaktlinsenbehälter nicht weit ist, müssen zunächst ein paar Meter zurückgelegt und zumindest Hände gewaschen werden, bevor man die Kontaktlinsen einsetzt.

Häufige Gründe für Kontaktlinsen-Probleme

Mögliche Ursachen für eine schlechte Verträglichkeit der Kontaktlinsen gibt es sehr viele. Darunter vor allem:

  • Trockene Augen
  • Allergien
  • Falsche Reinigung und Pflege
  • Mangelnde Hygiene beim Einsetzen und Herausholen der Kontaktlinsen
  • Zu langes Tragen der Kontaktlinsen
  • Falsch angepasste Kontaktlinsen

Freiheit von der Brille dank Augenlasern

Echte Unabhängigkeit von der Brille kann das Augenlasern, zum Beispiel mit den Methoden LASIK oder PRK/LASEK, bieten. Bei der Behandlung wird die obere Hornhautschicht mit dem Augenlaser sanft so geformt, dass die Patienten wieder auf allen Entfernungen scharf sehen können. Das bedeutet: Endlich Schluss mit Kontaktlinsen-Problemen und wirkliche Freiheit von der Sehhilfe – von früh morgens bis spät abends.

(Visited 78 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar