Magnesium: Positive Eigenschaften und Gegenanzeigen

Magnesium ist ein chemisches Element, das in vielen unterschiedlichen Nahrungsmitteln enthalten ist. Zum Beispiel ist Magnesium in Fleisch, Meeresfrüchten und Nüssen zu finden. Es ist sehr gesund, kann aber bei übermäßigem Konsum zu Komplikationen führen.

Magnesiumreiche Lebensmittel

In folgenden Lebensmittel-Arten sind hohe Mengen an Magnesium enthalten:

  • Fleisch und Meeresfrüchte
  • Gemüse, vor allem in Brokkoli und grünblättrigen Gemüsesorten
  • Milchprodukte
  • Nüsse
  • Vollkornprodukte
  • Kaffee
  • Wasser

Warum ist Magnesium so wichtig?

Magnesium ist in vielerlei Hinsicht für einen gesunden Körper wichtig:

  • Für die Sehkraft spielt Magnesium eine ähnliche Rolle wie Vitamin A. Es trägt dazu bei, aufgrund einer vorzeitigen Alterung an Sehvermögen zu verlieren. Daher sind magnesiumreiche Lebensmittel wichtig, um altersbedingten Augenkrankheiten wie dem Grauen Star oder der Makuladegeneration vorzubeugen. Magnesium ist zudem auch wichtig, um die Sicht im Dunkeln zu verbessern.
  • Magnesium schenkt uns Kraft und hilft, Erschöpfungszuständen vorzubeugen.
  • Magnesium unterstützt die Nierenfunktion, in dem es die Ausscheidung von Abfallstoffen erleichtert.
  • Magnesium trägt dazu bei, den Cholesterin-Spiegel zu senken, was wiederum zu einer verbesserten Blutzirkulation im ganzen Körper, nicht zuletzt in den Augen, beiträgt.
  • Magnesium stärkt die Knochen und ist daher ein toller Partner, um die Symptome einer Arthrose zu reduzieren.

Gibt es Gegenanzeigen?

Bei der Aufnahme von Magnesium über Nahrungsmittel gibt es keinerlei bekannte Gegenanzeigen. Nimmt man jedoch Magnesium-Präparate wie Magnesium-Tabletten oder ähnliches ein, sollte dies unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Denn ein übermäßiger Konsum von Magnesium kann zu folgenden Beschwerden führen:

  • Durchfall und Kolitis. Magnesium oder Magnesium-Chlorid verfügt über abführende Eigenschaften und kann so Durchfall, Kolitis oder andere Darmprobleme hervorrufen. Sollte man diese Symptome spüren, stoppt man am besten umgehend den Konsum von Magnesium-Präparaten.
  • Nierenprobleme. Diese kommen nicht häufig vor, aber Personen, die zu Nierensteinen neigen, sollten den Magnesium Konsum begrenzen.

Eine ausgewogene Ernährung mit allen Nährstoffen, die unser Organismus braucht, ist Grundvoraussetzung für eine gute Gesundheit und für gesunde Augen. Wenn wir zudem regelmäßig Sport treiben und auch bei Ausbleiben von Augenkrankheiten regelmäßig Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt wahrnehmen, legen wir das richtige Fundament für gesunde Augen bis ins hohe Alter.

(Visited 128 times, 1 visits today)
 

Schreib einen Kommentar