Aktuelle Patienten-Fragen unserer Patienten zum Corona-Virus (COVID-19)

Geprüft von: Dr. med. Erik Wölfel 17. März 2020, 17 Uhr Lasik Care

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (COVID-19) haben unsere Patienten viele Fragen. Etwa, ob sie ihren Termin bei Lasik Care trotzdem wahrnehmen sollen, wenn sie sich krank fühlen oder welche Hygienemaßnahmen bei Lasik Care an der Tagesordnung sind. Diese und weitere Fragen beantworten wir im Folgenden.

Ich habe bald einen Termin bei Lasik Care. Soll ich kommen, auch wenn ich mich krank fühle, huste oder Fieber habe?

Verhalten Sie sich zunächst ruhig, wenn Sie sich nicht gut fühlen bzw. Husten oder Fieber haben. Bedenken Sie, dass wir aktuell noch Erkältungszeit haben und auch grippale Infekte und die Grippe kursieren. Rufen Sie am besten bei Ihrem Hausarzt an, um mit ihm zu besprechen, wie Sie sich weiter verhalten sollten. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns, wenn Sie zu einem Termin nicht kommen können. Gerne können wir dann einen Ersatztermin planen.

Ich habe einen Termin in einigen Monaten. Werden weiterhin Behandlungen, Voruntersuchungen und Informationsgespräche bei Lasik Care stattfinden?

Ja, unsere drei Standorte in München, Rosenheim und Augsburg haben geöffnet und die Teams sind für Voruntersuchungen, Behandlungen und Nachuntersuchungen für Sie da. Hygienerichtlinien und die Anweisungen des Robert Koch Instituts halten wir strikt ein, um das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter zu schützen. In den Eingangsbereichen und Warteräumen finden Sie Desinfektionsmittel vor. In unseren Waschräumen können Sie sich die Hände stets gründlich waschen. Und unsere Operationsräume sind selbstverständlich steril.

Erhöht sich nach dem Augenlasern oder einer Linsenbehandlung das Risiko, sich mit dem Corona-Virus (COVID-19) anzustecken?

Nein, die Ansteckungsgefahr nimmt dadurch nicht zu. Denken Sie stets an häufiges und sehr gründliches Händewaschen mit Seife für ca. 20 Sekunden und daran, sich die Hände danach gründlich abzutrocknen. Fassen Sie sich soweit möglich nicht ins Gesicht oder an die Augen – wenn, nur mit sehr sauberen Händen. Hatten Sie eine Augenbehandlung, dann träufeln Sie sich die Augentropfen nach Anweisung nach dem gründlichen Händewaschen ins Auge. Reiben Sie sich die Augen nicht.

Ich möchte mir die Augen lasern lassen oder mich mit Linsen behandeln lassen. Ist das Corona-Virus ein Grund, dies nicht zu tun?

Nein, aber Sie sollten jetzt generell darauf achten, ob Sie sich gesund fühlen oder an grippeähnlichen Symptomen leiden. Wenn Sie in den vergangenen Wochen in einem von Corona betroffenen Risikogebiet waren oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, sollten Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt wenden. Er wird Sie zum weiteren Vorgehen beraten. Das ist sehr wichtig, um die Verbreitung des Virus‘ einzudämmen.

Wenn Sie gesund sind und nicht in einem Risikogebiet waren, sowie keinen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, können Sie die Augenlaser- oder  Linsenbehandlung durchführen lassen.

Ich hatte vor kurzem eine Augenlaser- oder Linsenbehandlung. Was ist, wenn ich mich jetzt mit Corona (COVID-19) infiziere?

Das Corona-Virus beeinflusst die Regeneration der Augen nicht. Der Corona-Virus wirkt sich auf die Atemwege aus, nicht auf die Augen. Bei geschwächten Personen kann COVID-19 eine Lungenentzündung zur Folge haben. Die Augen sind davon nicht betroffen.

Welche Hygieneregeln gelten bei Lasik Care, um Ansteckungen zu vermeiden?

Wir halten uns strikt an die Anweisungen des Robert Koch Instituts und der World Health Organisation (WHO) und empfehlen unseren Patienten demnach:

  • Regelmäßiges Händewaschen (mind. 20 Sekunden mit Wasser und Seife waschen)
  • Reinigung der Hände mit alkoholischen Handdesinfektionsmitteln
  • Beim Husten oder Niesen die Nase sowie den Mund mit einem Taschentuch bedecken oder den gebeugten Ellenbogen benutzen. Einwegtaschentücher sogleich in einem geschlossenen Abfallbehälter entsorgen.
  • Vermeidung von Händeschütteln und zu engem Körperkontakt (ein freundliches „Hallo“ kann eine Umarmung gut ersetzen)

Ich trage eine Brille oder Kontaktlinsen. Muss ich etwas beachten?

COVID-19 kann durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, durch Schmierinfektion und auch über eine Berührung der Bindehaut oder auch Nasenschleimhaut mit den Händen kann das Virus übertragen werden. Achten Sie also auf eine gute Hygiene beim Umgang mit Brillen und Kontaktlinsen, die Sie als Brillen- und Kontaktlinsenträger generell beachten müssen. Reinigen Sie Ihre Brille regelmäßig. Sie sollten auch ein Etui bereithalten, wenn Sie die Brille zwischenzeitlich absetzen möchten. Kontaktlinsen müssen stets mit Kontaktlinsenflüssigkeit sauber gemacht werden und nur mit sauberen Händen in die Augen eingesetzt werden.

(Visited 155 times, 1 visits today)